Create in Austria · genäht · geschenkt · Handmade on Tuesday

Ein Hoch auf kreatives Arbeiten unter Zeidruck oder Nur eine Charlie Bag

Selbstgenähte Geschenke sind die besten, vor allem wenn alles passt: Idee, Stoff, Schnitt – meist ist alles auf das Geburtstagskind abgestimmt. Und mir macht das Nähen dann so richtig Spaß. Aber das klappt -also bei mir- nur dann, wenn ich eine recht genaue Vorstellung habe, wie es dann aussehen soll. Und da liegt oft der Hund begraben…
Geburtstage kommen ja nicht aus heiterem Himmel. Ich weiß immer schon sehr lange im Voraus, wann meine beste Freundin, meine Schwester etc. Geburtstag hat. Und ab und zu nistet sich die Idee samt Umsetzungsvorschläge rechtzeitig in meinem Kopf ein. Dann ist alles gut.
Aber nicht zu selten passiert folgendes: meine Vorstellung ist diffus. Und bleibt das auch sehr lange. Früher, habe ich dennoch einfach angefangen zu nähen. Herausgekommen sind Teile, die ich sicher nicht verschenken wollte, weil sie irgendwie nicht gepasst haben. Inzwischen weiß ich, dass ich warten muss, bis sich der Nebel lichtet und die Vorstellung konkret wird. Und dann, dann pressierts aber, wie es hier in Bayern heißt. Weil es passieren kann, dass sich die Vorstellung erst kurz vor knapp konkretisiert. Wenn dann nicht alles zu Hause ist (Stoff, Zubehör, Zwirn) bekomme ich Schweißausbrüche. Wegen einem halben Meter Stoff eine halbe Stunde Autofahrt bis zum nächsten Stoffgeschäft? Das passende im Internet bestellen? Da legt mein ökologisches Gewissen oft ein Veto ein. Auch wenn ich es mit Arbeit oder Terminen verbinden kann, heißt es nicht, dass es von Erfolg gekrönt ist. Passiert hier bei dieser Charlie Bag für meine Freundin.

Ich hatte einen Fatquarter des Rosettenstoffes von Gütermann zu hause, der nicht ausreichte. Als Futterstoff diente der robuste Stoff vom Möbelschweden mit den Kreisen. Passte alles zusammen zu dem Gurtband, das ich im Vorrat hatte. Aber leider war genau dieser eine Stoff mit den Rosetten bei meiner Stoffhändlerin nicht vorrätig… Also was nun. Von der Rosettenvorstellung konnte und wollte ich mich nicht trennen, auch als ich einen anderen passenden Kombistoff gefunden hatte.

Also habe ich eins gemacht: tief durchgeatmet und gehofft, dass ich sobald die Nähmaschine aufgebaut ist, einen kreativen Schub bekäme, der alles -Rosettenstoffstück, Kombistoff, robuster Stoff, Gurtband- irgendwie doch zusammenführen würde.
Hat geklappt. Ein Hoch auf kreative Einfälle, auf die auch unter Zeitdruck Verlass ist!

 

Wie immer ist die Tasche zum Wenden, damit man je nach Outfit, die passende Stofftasche aus der Handtasche ziehen kann ;-).
Vielleicht kommt ja die Vorstellung für das Geschenk nächstes Jahr ein bisserl früher… hoffen kann ich das ja mal. Auch wenn darauf kein Verlass ist ;-).

Herzliche Grüße, desi*d

Schnitt: selbstgebastelt
Verlinkt bei Handmade on Tuesday und Create in Austria

Ein Kommentar zu „Ein Hoch auf kreatives Arbeiten unter Zeidruck oder Nur eine Charlie Bag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s