Create in Austria · genäht · kleidsam · Rums

blau ist mein neues schwarz

Kleid mit Loop

Die ersten warmen Sonnenstrahlen habe ich genutzt um mein neues Kleid auszuführen. Wie schon so oft habe ich eine Fanny Stich genäht aber diesmal mit Schwung. Vorne kürzer und hinten länger wie beim Malotty Shirt letzte Woche (click). Und diese Schnittänderung (oder ist es eher eine schlichte Abwandlung?) finde ich richtig klasse. Dieses Mal hatte ich sogar einen Fotografen an meiner Seite. Ganz ungewohnt, Fotos ohne Verrenkungen :-).

Das Kleid war wieder ratzfatz genäht und der Stoff (vom Stoffmarkt in Freising letzten November) passt super. Das er auch wieder blau ist, ist Zufall. Auch wenn es recht auffällig ist, dass ich seit letztem Jahr ja viel blaues in der Nähmaschine hatte… :-). Da kommt wohl doch meine Lieblingsfarbe wieder durch. Dachte ich doch die letzten Jahre, schwarz wäre bei Klamotten am besten. Inzwischen muss ich die ganz schwarzen Sachen in meinem Kleiderkasten suchen :-). Jetzt ist es also offiziell: blau ist mein neues schwarz!

3 Kleid mit Loop

Blau ist auch unglaublich gut kombinierbar. Hier mit meinem Blumenloop aus dem Jahre 2013 (Himmel! Wie die Zeit vergeht!). Langsam habe ich ein Auge für Stoffe, die mit bestehenden Dingen in meinem Kasten gut kombinierbar sind. Das spart Zeit, egal welchen Schal/Loop man herauszieht, es passt :-).

2 Kleid mit Loop

Kleid mit Punkten

Kleid mit Punkten 2

Auf dem letzten Foto sieht man die unterschiedlichen Längen hinten und vorne gut. Es gefällt mir so gut, dass es bestimmt nicht das letzte Vokuhilakleid gewesen ist :-). Und es geht nicht nur bei Kleidern… aber das ist eine andere Geschichte. Die erzähle ich Euch ein anderes Mal…

Ich wünsch‘ Euch was!
Herzliche Grüße, desi*d

Verlinkt bei Rums und Create in Austria.

Merken

Merken

Merken

Advertisements

5 Kommentare zu „blau ist mein neues schwarz

  1. Blau mag ich inzwischen auch wesentlich lieber als Schwarz. Und das liegt wohl hauptsächlich daran, dass dunkles Blau zwar neutral ist und zu allem passt, aber eben nicht nach einer Beerdigung aussieht, wenn man zu viel davon trägt 🙂

    Das Kleid sieht echt gut aus – gerade die unterschiedliche Länge ist hier ein tolles Detail! Das merke ich mir mal 😉

    Liebe Grüße

  2. Ja schön, wenn sich schön langsam eine gut untereinander kombinierbare Garderobe ergibt! Das finde ich auch so angenehm und entspannt. Und hier Fotos mit Kopf (zum ersten Mal? Ich lese noch nicht so lange bei Dir mit), sehr sympathisch schaust du aus! Gefällt mir, du strahlst so richtig in dem Kleid. lg, Gabi

    1. Danke! Ich habe nicht viele Fotos von mir am Blog. Va weil mir meist ein Fotograf fehlt. Gelungene Selfies sind ja eine Wissenschaft für sich :-).
      LG Désirée

      1. Wenn mich jemand fotografiert, schau ich immer so verzwickt. Deshalb sind fast alle Fotos bei mir mit guter Kamera und Selbstauslöser. Allein mit mir bin ich viel entspannter. 😉 Ich kenne auch Bloggerinnen, die Musik einlegen und beim Selfie-Shooting dazu tanzen. (Mach ich nicht. Noch nicht.) Aber prinzipiell geht das schon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s