12 Letters of ... · genäht · kleidsam

O wie carmenOberteil (12 Letters of Handmade Fashion)

Koko hat auf ihrem Blog golden-cage für den Mai den Buchstaben „O“ gezogen. Im Rahmen der Bloggeraktion 12 Letters of Handmade Fashion eine nicht ganz so leichte Aufgabe, wie ich fand. Overall? Nee, nicht für mich. Oversized Shirt? Auch nicht. Da fiel mir ein, dass rosape in ihrem neuen Buch „näh dir dein Kleid“ das Modell Odette vorgestellt hat. Gerettet… aber leider hat die liebe Odette einen Herzausschnitt… wieder nix für mich, die es leiber uncomplicated mag.

Da fiel mein Blick auf die Kleider mit dem Carmenoberteil. Wäre mal was anderes… Und ein Kleid mit einem besonderem Oberteil ist ja schon was anderes und kommt der Handmade Fashion mit O nahe oder? Die Angst vor der Disqualifikation mal ganz weit weggeschoben und angefangen. Aber bei diesem Buch ist es nicht mit Schnitt abpausen, zuschneiden, und losnähen getan. Zu allererst muss man sich überlegen, wie das Kleid aussehen soll. Rosape bietet nämlich ein Baukaustensystem an, mit dem verschiedene Oberteile mit unterschiedlichen Taillenpassen kombiniert werden können. Und auch für die Rockform stehen verschiedene Längen und Varianten zur Auswahl. Wenn die Auswahl getroffen ist, kann es losgehen.

Letzten Endes ist aus Odette dann eine Élodie geworden. Mit besagtem CarmenOberteil, der passenden Taillenpasse und einem A-Linien-Rock. Mit der Größenwahl hatte ich so meine liebe Not, weil meine Figur irgendwie zwischen S und M liegt. Damit es nirgends zu weit oder zu eng wird habe ich eine XXL-Nahtzugabe hinzugefügt (Seitennaht), anhand derer ich dann Stück für Stück die Passform meiner Figur angepasst habe. Unten am Rock habe ich schon gewohnheitsmäßig ein paar Centimeter dazugegeben, weil ich ein bisschen größer bin als die durchschnittliche Schneiderin. Hat alles geklappt, war nur ehrlich gesagt ein bisschen nervig. Aber für die Zukunft ist es ein guter Anhaltspunkt.

01_81901463604900670~2

Genäht war das Kleid abgesehen von der o. g. Anpassung schnell. Die Anleitung ist einfach und gut verständlich, wenn auch im Buch viel mehr Stoff veranschlagt wird als, ich letzten Endes benötig habe. Gut wenn man von anderen Schnitten eine Vorstellung zum Stoffverbrauch hat. Spart ein bisschen Geld beim Einkauf.

02_81891463604900300~281861463604898452~2

Die Fotos sind leider nicht so ideal geworden. Zumal sich selbst zu fotografieren ja eine Herausforerung für sich sind, wenn man das Kleid auch noch mit drauf soll (ohne Selfiestick). Ich gelobe Besserung :-).

Gewohnt bin ich einteilige Schnitte und so ganz habe ich mich mit den zusammengesetzten Schnitten von rosape noch nicht angefreundet. Aber das kann ja noch werden. Ein Kleid mit einem Tank-Top-Oberteil und dem Fake-Wickel-Oberteil sind schon fest geplant.

Am 31. Mai könnt Ihr bei Koko sehen, was den anderen Schneiderinnen zu „O“ so alles eingefallen ist.

Herzliche Grüße, desi*d

Verlinkt bei Rums.

4 Kommentare zu „O wie carmenOberteil (12 Letters of Handmade Fashion)

  1. Liebe Desi, deine Elodie gefällt mir sehr gut! Das Muster und auch die Farbe finde ich superschön frisch! Hab einen tollen Tag! Liebe Grüße, Selmin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s