Augenblicke · Handmade Kultur · Küchenglück · Meine Woche · Sweet Treat Sunday

Meine Woche 10/07

Na, war es diese Woche nicht heiß? Was habt Ihr gemacht, um diese Hitze zu überstehen? Hier ein paar Tipps, wie sich diese hohen Temperaturen besser überstehen lassen…

Allen voran: ab ins Freibad. Dieses Mal hat uns meine kleine (:-)) Schwester begleitet, für die ich vor ewigen Zeiten mal dieses Handtuch genäht habe. Ich habe mich sehr gefreut, wie ich sah, dass sie es dabei hatte. Tantenspaß, Freibad und Hitze – der Garant für schöne Stunden.

04_IMG_20150705_114931~2

Dann gabs diese Woche einen Geburtstag zu feiern. Unser kleiner Handwerker wurde stolze 5 Jahre alt und hat sich Erdbeerkuchen gewünscht. Ich war sehr froh, dass das Wetter mitgespielt hat und ich noch Erdbeeren pflücken konnte. Wer Lust auf einen end-of-season-strawberry-cake-de-luxe hat, der findet das Rezept am Ende des Posts. Erdbeerkuchen hilft jetzt vielleicht nicht direkt bei 34° Außentemperatur aber allemal bei Verdruss mit der Deutschen Post, die das Geburtstagspäckchen nicht rechtzeitig zugestellt hat. Bei allem Verständnis für die Streikenden….

02_IMG_20150707_153539~2

Nach der Walking-Runde (wieder geschafft, nicht mehr als eine Woche zwischen den Runden vergehen zu lassen!) habe ich einen Melonen-Erdbeer-Bananen-Smoothie mit Buttermilch genossen. Herrlich kühl, leider nur innerlich und nicht auf den vielen Insektenstichen von unterwegs…. Aber die muss man zu dieser Jahreszeit wohl hinnehmen, wenn man sich nicht mit A***n einnebeln möchte.

01_IMG_20150707_101724

Und was zwischendrin immer wieder half hitzige Gemüter abzukühlen: Füße in einen Kübel mit (wirklich) kaltem Wasser…. wirkt nachhaltig gut.

03_IMG_20150707_195245~2

Und wie schon am Mittwoch berichtet, ist diese Woche auch sehr aufregend. Auf dem Blog von Westfalenstoffe wurde mein Jubiläums-Challenge-Beitrag veröffentlicht. Es ist unglaublich seine genähten Werke in einer Reihe mit all den anderen Teilnehmern zu sehen. Ich bin echt stolz und freue mich auch über all die positiven Rückmeldungen von Euch. Am Samstag  gibts die Abstimmung und eine Woche später wird der Wochengewinner bekannt gegeben…

01_IMG_20150610_150044~2

Und hier wie versprochen das Rezept für den

End-of-season-strawberrycake-de-luxe
(de luxe, weils ein bisschen mehr Arbeit macht)

delivermessagepart

Mürbteig-Boden: Das Rezept für den Mürbteig findet ihr bei dem Rezept für die Florentiner. Ihr könnt die ganze Menge nehmen (dann wird der Boden ein bisschen dicker) oder die Hälfte bis 2/3 davon. Ich habe zwei Bleche Kekse für den Kindergarten davon gebacken und den Rest für den Kuchenboden verwendet. Wichtig ist, dass Ihr den Teig mindestens einen Tag vorher macht und im Kühlschrank ruhen lasst. Ich mache den Mürbteig immer einige Tage im vorraus. Das ist praktisch und er lässt sich dann sehr gut weiter verarbeiten. Den Teig auf einem Stück Backpapier ausrollen, das die Größe des Backbleches hat. Mit der Gabel mehrmals einstechen und und im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten hellbraun backen. Auskühlen lassen.

Bisquit: 5 Eier, 190g Zucker, 2 1/2 EL heißes Wasser, 225g Mehl,1 TL Backpulver
Eier mit Zucker und Wasser ca. 5 Minuten mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig unter den Ei-Zucker-Schaum heben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175C ca. 25 Minuten backen. Den Bisquit auskühlen lassen.

Wer die Zeit hat, macht den folgenden Arbeitsschritt einen Tag vor dem Verzehr:

Sahneschicht: 200g Sahne, 1 Packung Sahnesteif, ca. 5 EL Johannisbeergelee. Das Gelee auf dem ausgekühlten Mürbteig-Boden streichen und die geschlagene Sahne (incl. Sahnesteif) darauf verteilen. Das Backpapier vorsichtig vom Bisquit lösen (geht sehr gut, wenn man vorsichtig und langsam vorgeht; man kann auch den Bisquit mithilfe eines zweiten Bleches umdrehen und das Papier dann abziehen) und den Bisquit mit der Unterseite auf der Sahne plazieren. Wer das einen Tag vorher gemacht hat, gibt das Blech nun in den Kühlschrank, dann zieht das Ganze gut durch.

Das beste kommt zum Schluss: Erdbeer-Topping
5 EL Erdbeermarmelade oder Johannisbeer-Gelee, ca. 1 kg gewaschene und halbierte Erdbeeren, 2 Packerl Tortenguss
Die Marmelade auf dem Bisquit verteilen und mit den Erdbeeren belegen. Den Tortenguss nach Packungsangabe zubereiten und auf dem Kuchen verteilen und festwerden lassen.

Lasst es Euch schmecken! Ihr werdet sehen, der Aufwand bei der Zubereitung lohnt sich.

Verlinkt ist mein Wochenrückblick bei Pünktchen und Viktoria, die jede Woche ihre High 5 for Friday zeigt. Und auch Denise aka Fräulein Ordnung sammelt Wochen(glück)-Rückblicke. Vielen Dank für diese Möglichkeit!
Ich finde es eine gute Idee am Ende der Woche kurz inne zu halten und zu fragen, was war diese Woche schön?

Herzliche Grüße, desi*d

P. S. Außerdem verlinkt bei Elf19

Ein Kommentar zu „Meine Woche 10/07

  1. Ich stimme zu: das sind wirklich alle wesenltichen Tips – für mich auch gerade (Erdbeer-)Kuchen – um die heißen Tage richtig genießen zu können. Es klingt nach einer wunder- wunderschönen Woche! Herrlich.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s