Augenblicke · Küchenglück · Meine Woche · Sweet Treat Sunday

Meine Woche 28/06

Wow, das erste Halbjahr schon rum… Wo sind sie hin die letzten sechs Monate? Geht es nur mir so, oder vergeht die Zeit wirklich immer schneller? Schlaue Köpfe behaupten, das läge daran, weil heutzutage das Leben schneller wäre, in einen Alltag mehr hineingequetscht würde als früher. Egal, warum auch immer…

… ich finde es ist Zeit herunterzuschalten. Weniger ist mehr, von allem und überhaupt.

Aber genug der philosophischen Gedanken. Meine Woche:

sportlich gesehen/hier war mehr drin als sonst. Gleich zwei Mal konnte ich meine Walkingstöcke zücken und die Natur um unser schönes Dorf herum genießen.

02_IMG_20150624_164332~2

kulinarisch gesehen/Mein Ausflug in die Welt des Brotbackens war mäßig erfolgreich. Das Roggen-Dinkelbrot mit Sauerteig war geschmacklich hervorragend aber backtechnisch wohl etwas daneben: es ist nicht richtig aufgegangen und blieb klein und recht kompakt. Egal, schmecken tuts trotzdem.
Dann habe ich nochmal die leckeren Auberginen-Zucchini-Röllchen mit Feta gemacht (dieses Mal ist deutlich zu erkennen, dass es sich nich um Meeresgetier handelt :-)).Es gab wieder fixes Frühstück mit Overnight Oats mit frischen Erdbeeren. Unschlagbar gut. Und der Rest der Erdbeeren wanderte in ein Frozen Joghurt, mmmhhh….
Unten rechts seht ihr einen Kohlrabi aus dem Garten, der sich in Gemüse Fritten verwandelt hat. Dass das so gut wie das selbe wäre wie richtige Pommes, haben mir leider die Kids nicht abgenommen. Egal, der Mutti haben sie auch geschmeckt. Wer es nachmachen will, findet das Rezept bei Renate.

04_IMG_20150622_145209-COLLAGEnähtechnisch gesehen/Ich habe endlich mal wieder einen Abend mit meiner sewing 2gether Freundin Nicole verbracht. Trotz der langen Pause seit dem letzten Mal lustig und produktiv wie immer. Ich habe mich an ein Geschenk für unseren großen Kleinen gemacht, der bald Geburtstag hat.

01_IMG_20150626_195636

kuchentechnisch gesehen/Gebacken habe ich für eine Geburtstagsfeier einen Himbeer-Mandel-Crumble vom Blech. Die Idee habe ich aus der LECKER Bakery 1/2014. Aber da das Rezept dort nur für eine schmale Tarteform ausgelegt war, habe ich es kurzerhand abgeändert und nun ist es backblechtauglich. Wer den Crumble nachbacken möchte, findet ganz unten das Rezept.

05_IMG_20150627_115914-COLLAGE

extra zum Sonntag/Dann gabs heute Morgen zum Abschluss der Woche eine Besonderheit: die Kinder waren bei OmaOpa und ich konnte ausschlafen, meinen Kaffee in Ruhe bei einem schönen Buch genießen und ebenfalls in Ruhe frühstücken. Ein kleines Geschenk! Das Frühstücksbretterl mit einem Ausschnitt aus der Londonkarte mag ich besonders gern. Es erinnert mich an unglaublich tolle Monate in der Wahnsinnsstadt, die zwar schon Ewigkeiten zurückliegen aber damit immer noch präsent sind.

03_IMG_20150628_085011-COLLAGE

Und jetzt noch wie versprochen das Rezept:

Himbeer-Mandel-Crumble vom Blech

Zutaten:
400g kalte Butter in kleine Stücke geschnitten, 650g Dinkelmehl 650, 150g Zucker, 1 EL Vanillezucker, 1 TL Salz, 750g TK-Himbeeren, 50g gemahlene Mandeln, 100g Mandelblättchen, wer mag: Puderzucker zum Bestreuen.

Und so gehts:
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Aus Butter, Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Fingern oder den Knethaken des Handrührgerätes Streusel herstellen. 3/4 der Menge in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und festdrücken. Zuerst die gemahlenen Mandeln, dann die gefrorenen Himbeeren darauf verteilen. In den Streuselrest die Mandelblättchen mischen und auf den Himbeeren verteilen.
Im heißen Ofen ca. eine halbe Stunde backen. Der Crumble ist fertig wenn Rand und Streusel hellbraun gebräunt sind.

Lasst es Euch schmecken!

Verlinkt ist mein Wochenrückblick bei Pünktchen und Viktoria, die jede Woche ihre High 5 for Friday zeigt. Und auch Denise aka Frl. Ordnung sammelt Wochen(glück)-Rückblicke. Vielen Dank für diese Möglichkeit!
Ich finde es eine gute Idee am Ende der Woche kurz inne zu halten und zu fragen, was war diese Woche los?

 Herzliche Grüße, desi*d

P. S. Ebenfalls verlinkt bei Elf19.

3 Kommentare zu „Meine Woche 28/06

  1. Jetzt hab ich schon fast befürchtet bei dir gibts diese Woche keinen WRB 🙂 Schade das es mit dem Brot nicht so geklappt hat – das ging mir bei meinem ersten Sauerteigbrot auch so – klein und kompakt aber lecker – mit der Zeit als der Sauerteig älter wurde hats dann aber funktioniert. Hihi – Kohlrabi Pommes – was man nicht alles versucht damit die kleinen Gemüseliebhaber werden.
    Glg
    Manuela
    Der Crumble schaut sehr lecker aus….

    1. Leider ist der Sauerteig, den ich vom frischen Teig aufgehoben habe, schlecht geworden :-(. Vielleicht versuch‘ ich nochmal mein Glück. Außerdem gibt es ja zum Glück noch allerhand Brotrezepte ohne Sauerteig :-).
      LG Désirée

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s