Küchenglück · Rums

Rums #23: Glück im Glas

CIMG5359

Ich bin bekennender Knuspermüsli-Freek. Ist nicht ganz so gesund wie die Haferflocken-und-Trockenobst-Variante, aber ich kann nicht anders.  In dem Post-aus-meiner-Küche-Paket der letzten Runde war ein Glas köstliches Knuspermüsli aber leider ohne Rezept. Nach einiger Recherche  (das Internet bietet ja jede Möglichkeit!!) habe ich mein eigenes Kunspermüsli-Rezept für Knusperjunkies zusammengestellt. Endlich eine Möglichkeit die Zutaten dem eigenen Geschmack 100%ig anzupassen UND ich weiß ganz genau was drinnen ist. Also keine versteckten Zuckerarten, E-Nummern und den ganzen Kram.

Knuspermüsli für Knusperjunkies
(1 Dose)

Das braucht Ihr dazu:
200-250g Haferflocken, 200g Mandeln (geschält und gehackt), je ca. 80g Cornflakes (ich verwende die ohne Salz und Zucker aus dem Bioladen) und Sonnenblumenkerne, je ca. 50g Sesam und Leinsamen; 50-100g Zartbitterschoki (kleingehackt)
ca. 50g Pflanzenöl z. B. Sonnenblumenöl und 50g flüssigen Honig

Und so gehts:
Backofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Alle trockenen Zutaten bis auf die Schoki in einer großen Schüssel mischen. Öl und Honig drübergießen und mit einem Holzkochlöffel gut verrühren, bis alles gut vermischt ist (kann ein bisschen dauern). Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und 20 Minuten backen. Mit einem Holzlöffel einmal durchrühren und wieder in den Ofen schieben. Nach weiteren 20 Minuten wiederholen. Immer mal wieder einen Kontrollblick aufs Müsli werfen, je nach Ofen ist 150° C zu viel und es wird zu dunkel. Nach einer Stunde herausnehmen und gut abkühlen lassen. Dann erst die Schoki unterrühren und in einne Dose umfüllen.

CIMG5360

Wenn Ihr weiße Schoki oder Vollmilch vorzieht, lieber Walnüsse oder Haselnüsse habt… die Variatonsmöglichkeiten sind schier endlos. Lasst Eurer Knusperkreativität freien Lauf. Und in einem Glas, versehen mit hübschen Etiketten ist es auch ein tolles Geschenk für andere Knusperfreeks und solche, die es werden wollen.
Wie lange es haltbar ist, kann ich nicht genau sagen. Bei mir ist es noch nie schlecht geworden :-).

Warum dieses Rezpept mein heutiger Beitrag zum Rums-Pool ist? Alle anderen Familienmitglieder verschmähen es (noch??). Da muss sich wohl erst der Geschmack an das Fehlen von E-Nummern etc. gewöhnen. Aber bis dahin gehört es nur mir.

Fröhliches Knuspern wünscht, desi*d

Ein Kommentar zu „Rums #23: Glück im Glas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s