Besser Leben · genäht

Kleiner Beitrag

In der heutigen Zeit ist Plastik allgegenwärtig und fast nicht zu vermeiden. Ich muss zugeben, ich bin da auch nicht immer so super konsequent, aber wo ich kann versuche ich mein bestes. Plastiktüten z. B. vermeide ich wo es geht und dank meiner großen Stofftaschensammlung ist immer eine Alternative griffbereit. Ab und an dürfen sich auch meine Freundinnen über Geschenke in Stofftaschenform freuen. Ist immer ein sinnvolles und praktisches Geschenk.

Als ich vor kurzem bei Kleine Fluchten die Alternative zu den dünnen, sofort reißenden Obst/Gemüsetüten gesehen habe, bin ich sofort losgedüst und habe mir Tüll besorgt. Wirklich, schneller und unkomplizierter kann Plastikvermeidung nicht sein. Auch z. B. Semmeln oder Brezen lassen sich damit recourcenschonend verpacken.

CIMG5228CIMG5229

Schmuck verpackt in einem kleinen Stoffbeutel, genäht aus einem Rest vom Gipfelstürmerprojekt.

CIMG5225

Diesen Post verlinke ich übrigens bei Birgit und ihrer Create in Austria – Aktion, bei dem -zum Glück- auch die Auslandsösterreicher mitmachen können. Dankeschön dafür!

Also keine Ausreden mehr, Plastikvermeiden ist leichter als Ihr denkt!
Herzliche Grüße, desi*d

2 Kommentare zu „Kleiner Beitrag

  1. Liebe Desi

    Sag, hat du damit schon eingekauft… was sagen sie denn an der Kassa dazu… wird es akzeptiert… ich denke, dass das die eine oder andere Verkäuferin schon etwas aus der Bahn wirft 😉 … die Idee ist ja voll genial… Ich verwende die Säcke einfach öfter, das geht auch gut… Gemüse und Obst kaufe ich saisonal beim Bauern und da nehme ich nur den offenen Korb mit… daheim wird dann umgepackt… irgendwie kommt mir vor in den Platiksackerln bleibt das Gemüse im BioFresh Bereich des Kühlschrankes knackiger… wie machst du das?
    LG Birgit

    1. Hallo Birgit,
      tja ich ernte teilweise erstaunte Blicke angesichts der selfmade Obst/Gemüsesackerl. Aber das ist teilweise auch immer noch in Bäckereien so, wenn ich keine Papiertüte für die Brezen möchte. Zu Hause schaue ich, dass das Gemüse im Gemüsefach des Kühlschranks ohne jede Verpackung liegt. Mein Eindruck ist, dass es dann länger hält, als in den teilweise angelaufenen Tütenzeugs.
      Ich freu mich schon auf den Sommer, dann entfällt das Obst/Gemüseeinkaufen und wir brauchen nur in den Garten zu gehen. Da entfällt das Thema ganz.
      Liebe Grüße, Désirée

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s