Augenblicke · dekorativ · genäht · geschenkt · Küchenglück · Sonntagsfreuden

Sonntagsfreuden: MuttiTag und ein Rezept

Über Sinn und Unsinn des Muttertags lässt sich viel sagen, viel diskutieren. Aber die strahlenden Kinderaugen, die mich heute beobachteten, als ich ihre im Kindergarten gebastelten Geschenke ausgepackt habe, ließen keinen Zweifel zu. Alleine die sind es wert diesem einen Sonntag im Mai besondere Beachtung zu schenken.

Und natürlich ist es auch mir und meinen Geschwistern immer eine besondere Freude, unserer Mutti eine kleine Freude zu machen. Diese bestand heute unter anderem aus einem Lesekissen, da sie für ihr Leben gerne liest. Es kann auch als Nackenstützkissen verwendet werden.

IMG_20140511_170729
Anleitung: sew4home
Stoff: Westfalenstoffe

Und natürlich darf am Muttertag ein Kuchen nicht fehlen. Dieses Jahr hatte ich dabei schon ein bisschen Unterstützung meiner Großen. Früh übt sich, wer den Muttertagskuchen einmal selbst backen will…

Ich habe mich für Bananenschnitten entschieden, die ich zum ersten Mal ausprobiert habe. Und ich war positiv überrascht, weil in jüngster Vergangenheit einige meiner Backversuche nicht wirklich erfreulich waren. Das lag sicher nur am Rezept…

Weil geteilte Freude doppelte Freude ist, hier das Rezept für Euch:

IMG_20140511_135115

Himmlische Bananenschnitten
( für 1 Blech)

Zutaten:
(Bisquit) 5 Eier, 190g Zucker, 2 1/2 EL heißes Wasser, 225g Mehl, ca. 1 TL Backpulver,
(Buttercreme) 200g weiche Butter, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 1/2 l Milch, 2 EL Zucker
(Schokoglasur) 200g zerkleinerte Zartbitterschoki, 50g Kokosfett
ca. 5 Bananen, Zitronensaft

Und so gehts:
Den Backofen auf 175°C vorheizen. Für den Bisquit Eier mit Zucker und heißem Wasser ca. 5 Minuten schaumig schlagen, vorsichtig das Mehl unterheben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und ca. 15-20 Minuten hellbraun backen. Abkühlen lassen.

Für die Buttercreme den Vanillepudding nach Packungsangabe zubereiten und abkühlen lassen dabei öfter umrühren, damit keine Haut entsteht. Die Butter ca. 12 Minuten mit den Quirl des Handrührgerätsauf auf höchster Stufe cremig rühren. Den Vanillepudding unterrühren.
Die Bananen in ca 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft vermischen.

Einen kleinen Teil der Buttercreme auf dem Bisquit verstreichen, mit den Bananen belegen und die restliche Buttercreme vorsichtig darauf verteilen. Im Kühlschrank festwerden lassen (geht gut über Nacht).

Die Schoki mit dem Kokosfett über heißem Wasserbad zergehen und abkühlen lassen und gut verrühren. Auf dem Kuchen verteilen, festwerden lassen. Bis zum Kaffeeklatsch kühlstellen.

Lasst es Euch schmecken!

Herzliche Grüßen, desi*d

P. S. Noch mehr Sonntagsfreuden findet Ihr auf Marias Liste.

Advertisements

3 Kommentare zu „Sonntagsfreuden: MuttiTag und ein Rezept

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s