Die Schneiderin kocht · Küchenglück

Die Schneiderin kocht: Sommerpalatschinken

CIMG4428

Schon seit langem bin ich nicht mehr zu einem Post in dieser Kategorie gekommen… Immer war irgendetwas wichtiger – wobei:  was gibt es wichtigeres als ein gutes Essen??? :-). Heute Früh hatte ich die spontane Idee mal wieder Palatschinken, aka Pfannkuchen, zu machen. „Aber bitte mit Nutella!!!“ tönte es sofort aus der Spielecke. Also gut, zwei in der pappsüßen Kindervariante, aber für uns Große mal was anderes: Palatschinken mit Gemüsefüllung und zu guter Letzt noch mit Käse überbacken. Meine Kreativität am Herd hält sich ja in Grenzen, aber ich kann doch stolz behaupten: dieses Rezept ist auf meinem Mist gewachsen!!!

CIMG4423

Ihr braucht:
Sommergemüse, nehmt was Euer Herz begehrt (bei mir war das Broccoli, Frühlingszwiebel, dünn gehobelte Karotten, kleine Zucchini)
Kräuter (z. B. Petersilie, Rosmarin, Thymian, Basilikum)
Knoblauch
Salz, frisch gemahlender Pfeffer
ein paar EL Parmesan
Butter für die Auflaufform

Für die Palatschinken (ergibt ca. 10 Stück):
200g Mehl, 3 Eier, 1/2 l Milch, 1 Prise salz, 1 Schuss Mineralwasser
Butterschmalz zum Ausbacken

Und so gehts:
Für die Palatschinken aus den Zutaten (außer Mineralwasser) mit dem Handrührgerät einen flüssigen Teig zubereiten, zum Schluss 1 Schuss Mineralwasser hinzufügen und beiseite stellen.

Das Gemüse klein schneiden, wenn nötig bissfest dünsten. Zuerst Zwiebel anbraten, dann das übrige Gemüse und die Kräuter dazu geben, würzen und unter rühren anbraten. Zum Schluss den Knoblauch hinzufügen und beiseite Stellen, ggf. noch einmal nachwürzen.

CIMG4425

Palatschinken im heißen Butterschmalz ausbacken; ob Ihr sie eher dick und hell oder dünn und hellbraun macht, bleibt Euch überlassen…
Anschließend die Auflaufform mit Butter einfetten; die Pfannkuchen mit dem Gemüse und etwas Parmesan füllen, zusammenrollen (keine Schneu: macht das mit den Fingern, mit Besteck gehts sicher schief…) und in die Auflaufform legen. Mit Parmesan bestreuen und anschließend bei 180°C im vorgeheizten Ofen für eine Viertelstunde in den Ofen (Vorsicht, sie werden schnell zu trocken und knusprig).

CIMG4427

Dazu passt z. B. ein frischer Salat oder auch Tsatsiki. Wem das ganze zu trocken ist, kann natürlich noch mit einer Sahnesauce das Gemüse verfeinern (ich wollte meine Kreativität heute mal nicht überstrapazieren :-).

CIMG4431

Das Rezept kommt gleich in mein Buch. In dem landet alles, was wir gerne essen, oder vielleicht mal essen möchten. Erst diese Woche habe ich dafür einen Einband genäht aus einem wunderbar passenden Retro-Küchenstoff.

CIMG4432

Ein schönes Wochenende wünscht Euch, desi*d

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s