Augenblicke · Küchenglück

Mein Stück vom Glück am Mittwoch

Eigentlich wollte ich nicht schon wieder was Essbares posten, aber bevors wieder stoffig wird, muss es doch nochmal sein. Heute habe ich mich seit langem mal wieder an einen Apfelstrudel gewagt. Mit der wunderbaren Mehlspeise steh ich ja eigentlich auf Kriegsfuß. Meine Mama hat ihr bestes gegeben, um mich in die Kunst des Strudelziehens einzuweisen, aber geholfen hats nix. Warum ich mich jetzt mit einem etwas anderen Rezept wieder dran gewagt habe, weiß ich auch nicht so genau. Ist auch egal, weil herausgekommen ist der beste (sorry Mama!) Apfelstrudel, den ich je gegessen habe (und jetzt sagt bitte keiner „Eigenlob stinkt“, das ist der blödste Spruch aller Zeiten!!!). Hauchdünner Teig und einfach nur mmmmhhhhh… Oder: yummy yummy wie unser kleiner Zwerg sagen würde.

Also hier, jetzt, desi*d proudly presents:

Mein Stück vom Glück am Mittwoch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s